Wir respektieren Ihre Privatsphäre

Wir verwenden Cookies, um die ordnungsgemäße Funktion unserer Webseite zu ermöglichen und um unsere Dienste laufend zu verbessern. Falls Sie die Nutzung von Cookies deaktivieren möchten, können einige Teile dieser Webseite unzugänglich werden. Weitere Details in den Nutzungsbedingungen.

Arten von Cookies: Technisch, Marketing

Arten von Cookies: Technisch, Marketing
Einstellungen

Zucchinifrikadellen

  • 30.05.2016
  • Simpel
  • 4
  • 25 min

Für die vielfach verwendbaren Zucchini gibt es nie genügend Ideen. Da ihre Saison fast das ganze Jahr über dauert, sind die Anwendungstechniken verschiedenartig.

Alle Photos anschauen

Zutaten

  • 450 g Zucchini
  • 2 Eier
  • 1 TL Vegeta
  • 1 Sauerrahm (12 % Fett)
  • 100 g glattes Mehl von Podravka
  • 50 g Parmesan
  • 4 EL Olivenöl
  • Salz
  • 2 TL frischer Schnittlauch
  • 1 fester Joghurt
  • Vegeta Maestro gemahlener schwarzer Pfeffer

Zubereitung

  1. 1.
    Die Zucchini in einem Sieb reiben, salzen und 10 Minuten rasten lassen. Mit den Händen aus den Zucchini so viel Flüssigkeit wie möglich herausquetschen. Geben Sie die Zucchini in einen größeren Behälter. Fügen Sie Mehl, Eier, geriebenen Parmesan und Vegeta hinzu.
  2. 2.
    Bereiten Sie ein Küchenrollenblatt auf dem Teller vor. Eine Pfanne mit einem dicken Boden nehmen und nur so viel Öl dazugeben, dass der Boden mit Pflanzen- oder Sonnenblumenöl bedeckt ist (nicht zu viel, buchstäblich ein paar Tropfen) und erhitzen es auf mittlerem Feuer. Sobald das Öl erhitzt ist, geben Sie die Zucchini mit einem Esslöffel in eine Guss- oder Backform. Sie können sie auch einfach mit einem Löffel und der Handflächenmitte formen, in der Mitte drücken und in das Öl eintauchen. Auf diese Weise erhalten Sie ein rustikales Aussehen. Braten Sie die Zucchini auf einer Seite 2-3 Minuten lang, wenden diese auf die andere Seite und braten sie ungefähr genauso lang, bis sie eine goldgelbe Farbe erlangen, damit die Medaillons innen gar sind und ein knuspriges Aussehen erlangen.
  3. 3.
    Wenn Sie alle Zucchini aufgebraucht und alle Frikadellen gebraten haben, dann geben Sie diese auf ein Küchenrollenblatt, damit das überschüssige Fett aufgesaugt wird. Bereiten Sie eine frische Sauce, die Sie zu den Zucchini servieren können zu. Geben Sie den Joghurt und den Sauerrahm in den Behälter zurück, pfeffern und bestreuen sie mit fein gehacktem Schnittlauch. Je nach Wunsch können Sie auch eine geriebene Zitronenschale dazugeben. Servieren Sie die kalte Sauce zu den Zucchini.

Servieren

Die gebratenen Zucchinimedaillons schichtförmig übereinander legen und auf die Spitze können Sie ein wenig Sauce geben (wenn Sie sofort essen). Den frisch gehackten Schnittlauch über das Gericht bestreuen.

Tipp

Die Frikadellen nicht zu dick formen, weil sie ansonsten in der Mitte roh und ungebraten bleiben. Für die Sauce: Den Sauerrahm mit festem Joghurt vermengen, in ein Mull- oder Küchentuch geben. Die Tuchenden asymmetrisch oberhalb eines Behälters aufhängen, in dem Sie die überschüssige Flüssigkeit abseihen. Das Verfahren können Sie beschleunigen, indem Sie die Flüssigkeit auspressen.