Wir respektieren Ihre Privatsphäre

Wir verwenden Cookies, um die ordnungsgemäße Funktion unserer Webseite zu ermöglichen und um unsere Dienste laufend zu verbessern. Falls Sie die Nutzung von Cookies deaktivieren möchten, können einige Teile dieser Webseite unzugänglich werden. Weitere Details in den Nutzungsbedingungen.

Arten von Cookies

Einstellungen

Sardinenbratlinge

  • 07.03.2018
  • Simpel
  • 6
  • 45 min

Sardinenbratlinge passen perfekt zum mit Olivenöl und Weinessig abgeschmeckten Kopfsalat.

Alle Photos anschauen

Zutaten

  • 2 mittelgroße Kartoffeln
  • 2 Dosen abgetropfte „Eva“ Sardinen
  • 2 Zwiebeln
  • 1 EL frische Kapern, geschnitten
  • 2 EL glattes Mehl
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL geriebene Zitronenschale
  • 1 Schale „Panko“ Paniermehl
  • Salz

Zubereitung

  1. 1.
    Kartoffeln würfeln und weichkochen. Anschließend abtropfen lassen und zerdrücken. Abgetropfte Sardinen, fein gehackte Zwiebeln und Kapern, Mehl, gepresste Knoblauchzehen, Zitronenschale und Panko-Paniermehl dazugeben.
  2. 2.
    Mit Salz und Pfeffer würzen, ein geschlagenes Ei hinzugeben und gut vermengen.
  3. 3.
    Die Masse in 6 Stücke teilen und daraus Plätzchen formen. Diese in Paniermehl wenden und in der Pfanne in 2 EL Olivenöl braten.
  4. 4.
    Die Bratlinge von allen Seiten goldbraun und knusprig braten.

Servieren

Dazu mit Olivenöl und Weinessig abgeschmeckten Kopfsalat servieren.

Tipp

Die Kartoffeln schmecken in diesem Rezept noch besser, wenn Sie sie in der Schale kochen.